Fruchtstück

USB Ladestation

Jeden Abend möchten Telefon und Uhr geladen werden. Hierfür hatten wir bereits eine USB Ladestation in der Ablage über dem Bett eingerichtet gehabt. Leider hat sie sich nach 3 Jahren beim Laden eines saftdurstigen Fotoakkus verabschiedet. Eine neue musste her.

Wir haben uns für ein typisches „7 in 1“ Gerät für Autos entschieden, welches einen 12 Volt Bordspannungsstecker hat. Es hat drei „Zigrattenanzünder“ Buchsen (Bordspannungssteckdosen) und 4 USB Ladebuchsen. Den Bordstecker haben wir entfernt und das Kabel hinten an der Außenwand hindurchgequetscht in den darüber gelegenen Schrank und dort direkt an der 12 V Verteilerdose angeschlossen. Das Gerät selbst ist lediglich kopfüber mit Spiegelklebeband befestigt – das hält bombig.

Super ist, dass das Gerät selbst einen echten Ein-/Ausschalter besitzt. Wenn es eingeschaltet ist, leuchtet es zudem leicht blau, so dass man den Status auch gleich erkennen kann. Die drei zusätzlichen Bordspannungssteckdosen nutzen wir nicht. Es gibt das Gerät leider nicht ohne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.