Fruchtstück

#46.5 – Vom Kloßmuseum über die Hohe Schrecke nach Sangerhausen

Auf der Heimfahrt ging es dann noch zum Thüringer Kloßmuseum in Heichelheim. Der Besitzer zeigt nicht nur die Kloßgeschichte sondern hat auch eine kleine Sammlung von PKWs aus DDR-Zeiten.

Und, da ja im Urlaub auch Bewegung in Form von Wandern dazugehört, durfte auch eine abschließende Wanderung nicht fehlen. Diese ging durch das Waldgebiet „Hohe Schrecke“. Vom Wanderparkplatz in Braunsroda hat man einen guten Startpunkt. Die neuste Attraktion ist dort die 180m lange Hängeseilbrücke, die in 25m Höhe das Tal überspannt.

Zum guten Schluss und gar nicht geplant, gab es dann nochmals Blumen – nämlich Rosen. Dafür ist die Stadt Sangerhausen im Südharz berühmt. Dort befindet sich das Europa-Rosarium mit der größten Rosensammlung der Welt. Auf dem zugehörigen Parkplatz dürfen Wohnmobile auch kostenfrei übernachten (allerdings ohne jeden Service).

Und damit ist unsere kleine Rundreise wieder beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.