Fruchtstück

Austausch Küchenarmatur

Die meisten Besitzer von Pössl-Ausbauten der D-Linie klagen bei der Armatur der Küchenspüle über einen spritzenden Auslauf. Bei sich zuhause würde man hier Abhilfe schaffen, indem man einfach den Perlator austauscht oder reinigt. Bei der von Pössl verwendeten Armatur „ROMA“ vom Hersteller Comet-Pumpen ist allerdings kein Standardperlator verbaut. Vielmehr gibt es hier einen Pseudoperlator. Ein wenig Abhilfe kann hier vielleicht noch eine regelmäßige Reinigung bringen. Dazu kann man den Pseudoperlator einfach vom Hahnstück abziehen (ist nur gesteckt).

Hinweis: Pössl verbaut Armaturen von Comet und von Reich. Bei Reich (Trend Keramik) funktioniert die hier beschriebene Lösung nicht! Diese Lösung gilt nur für die Armatur Comet „ROMA“. Bitte vor dem Umbau also genau prüfen, um welche Armatur es sich handelt (die Reich Armatur hat einen komplett anders geformten Bedienhebel der Mischbatterie und ist darüber gut identifizierbar). Bei Reich gibt es als einfache Lösung einen Ersatz „Komfort-Perlator“ unter der Artikelnummer 240-093200K).

Aber selbst bei regelmäßiger Reinigung waren wir mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Darum sind wir in Kontakt mit dem Hersteller getreten, der uns einen Alternativhahnauslauf angeboten hat. Dieser Auslauf heißt „PARMA“ und kann einfach anstelle vom Auslauf „ROMA“ montiert werden.

Der reine Auslauf „PARMA“ (als Ersatzteil) hat die Comet-Pumpen Artikelnummer S9240.20.00 und kostet ca. 11,50€ inkl. Versand direkt vom Hersteller.

Der Auslauf „PARMA“ hat eine etwas andere Form. Geliefert wird der Auslauf inkl. Perlatorschlüssel, so dass man jederzeit bei Bedarf auch einen anderen Perlator montieren kann.

Nachfolgend nochmals der direkte Vergleich „PARMA“ und „ROMA“

Die Demontage ist relativ einfach. Alten Auslaufhahn herausziehen

und neuen Auslaufhahn hineinstecken.

Danach hat man eine Küchenarmatur, die ohne lästiges Spritzen funktioniert.

5 Kommentare zu “Austausch Küchenarmatur

  1. Martin Autor des Beitrags

    Hallo Christoph,

    diese Probleme hatten wir noch nicht. Wenn der Wasserhahn aber so tropft, wie Du geschrieben hast, ist der O-Ring (meistens) oder die Kartusche nicht mehr dicht. Um den zu wechseln musst Du die Kartusche ausbauen und dann kannst Du den O-Ring ersetzen. Sind meistens Normteile. Aber ich empfehle einfach bei Comet anzurufen. Die sind sehr nett am Telefon und können Dir sicherlich sagen, welche Ersatzteile Du benötigst. Kannst Du bei denen auch direkt bestellen. Und wenn alle Stricke reißen – ein neuer Wasserhahn reißt auch kein so großes Loch in das Budget. Dann aber bitte gleich die Serie Parma mit Perlator.

  2. Christoph

    Hallo Martin,
    danke für den Tipp. Diesen Austausch werde ich nach dem Urlaub vornehmen. Derzeit habe ich ein anderes Problem: der Wasserhahn tropft nämlich und deshalb musste ich schon die Spülbeckenabdeckscheibe abmontieren, damit die Tropfen (während der Fahrt) nicht die Küchenarbeitsfläche entlanglaufen. Hast du einen Tipp für mich? Das einzige, was ich bislang versucht habe, ist die Schraube anzuziehen, die man sieht, wenn man den Knopf, der heißes und kaltes Wasser markiert, herausgehebelt hat. Das brachte aber keine Verbesserung. Der Hahn tropft langsam vor sich hin.
    Bin gespannt, ob du dich damit auch schon beschäftigen musstest…
    Liebe Grüße
    Christoph

  3. Martin Autor des Beitrags

    Ronald, das ist ja echt blöd gelaufen. Bei mir gibt es weder Schraubenloch noch sonstige Arretierungsmöglichkeiten. Ich habe auch nur die mir mitgeteilte Vorgehensweise weitergegeben. Aber ich werde jetzt Deine Problematik in der obigen Beschreibung als Hinweis mit aufnehmen.

    [Edit]: Ronalds Armatur war eine Reich und keine Comet Armatur. Hinweis in obiger Beschreibung auf die unterschiedlichen Armaturvarianten ergänzt.

    Viele Grüße Martin

  4. Ronald/knallowamso

    Hallo,

    wer nun, so wie ich, los flitzt und sich einen neues Teil besorgt, sollte voher überprüfen ober er den Auslauf tatsächlich einfach abziehen kann. Oder ob er mit einer kleinen Schraube von unten gesichert ist…das war/ist bei meinem Hahn der Fall. Um da ran zu kommen muß man den ganzen Hahn ausbauen!

  5. Willi

    Danke für den Tipp mit dem besseren Wasserauslauf! Genau daran habe ich mich nun auch schon öfter gestört.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.