Fruchtstück

#8.7 – Karlsruhe

Die Besichtigung von Karslruhe stand wettertechnisch unter einem weniger guten Stern. Der Tag war einfach komplett regnerisch.

Angefangen haben wir wieder mit dem obligatorischen Schloss – also dem Karlsruher Schloss. Im Schloss ist ein Museum integriert. Auf den Besuch der Ausstellung haben wir allerdings verzichtet.

Danach stand der botanische Garten auf dem Programm. Die Schauhäuser waren leider wegen Renovierung geschlossen. Die Außenanlagen im botanischen Garten sind wenig spektakulär.

Das Torhaus als Durchgang zum botanischen Garten:

Aufgrund des fortgesetzten Regens haben wir uns dann doch für einen Museumsbesuch entschieden. Wir sind mit dem Fahrrad zum Naturkundemuseum gefahren.

Das dort vorhandene Vivarium beinhaltet eine durchaus sehenswerte Ausstellung.

Zum Abschluss des verregneten Tages sind wir dann noch zum ZKM, dem Zentrum für Kunst und Medien gefahren und haben uns dort einige der Ausstellungen angeschaut, bevor wir zum nächsten Stellplatz gefahren sind. Dieser Stellplatz sollte direkt am Rhein liegen, damit wir ein wenig Schiffe schauen konnten, bevor es danach in die Pfalz weitergehen konnte. Die Wahl viel auf einen kostenfreien Stellplatz namens „Rheinblick“ in Leopoldshafen. Aufgrund des Wetters waren die Plätze nicht stark frequentiert. Die Straße ist eine Sackgasse. Trotzdem gab es reichlich PKW-Verkehr … Ein wenig unheimlich ist das dann schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.